Wenn man sein Land wieder lieben darf, so Bundespräsident Gauck, darf ich auch sein Wappentier in einen zeitgemäßen Kontext setzen und mit seiner Form spielen. Die althergebrachte Darstellung des Adlers, mit offenem Schnabel und angriffslustigem Blick, wird abgelöst durch eine an Engel erinnernde Form. Die Strenge seiner Symmetrie reflektiert die Ernsthaftigkeit seines Wesens.
Wir leben im einzigen Land der Welt, das seine
Revolution unblutig gelöst und den Verrätern ver­ziehen hat. Grund genug, dem Adler diese Gestalt zu geben, um mit ihm ein neues Kapitel der Geschichte
zu schreiben.